Planungs-Leitstand

Herausforderung
Detailplanung von Produktionsaufträgen. Schwierig im Standard.

Nach der Vorkalkulation, Grob- und Feinterminierung ist die manuelle Arbeitsgangplanung je Einzelmaschine ein wesentlicher Schritt hin zur maschinenbezogenen Reihenfolge-Optimierung von Produktionsaufträgen. Mit vorhandenen Microsoft-Standardfunktionen ist eine Reihenfolge-Planung unter Verwendung der Arbeitsgang-Eigenschaften mit hohem Aufwand nur eingeschränkt möglich. Aufgrund folgender Punkte ist Standard zur Detailplanung nur bedingt einsetzbar:

  • mangelnde Übersichtlichkeit
  • geringe Performance
  • keine Anzeige von Zusatzinformationen bei Datenbeständen, die mit der Produktion verknüpft sind

Terminierungsvorgänge werden in Echtzeit in den Kapazitätsreservierungen der Ressourcen gespeichert, dadurch können keine Planungsszenarien simuliert werden.

Lösung
Individuelle Planung. An die Prozesse des Unternehmens angepasst.

Eine individuelle und an die Prozesse des Unternehmens angepasste Planung kann durch die flexiblen Einstellungsmöglichkeiten im Leitstand gewährleistet werden. Der Planungs-Leitstand bietet eine Darstellung und Planung der geplanten Einzelvorgänge in Listenform sowie als Gantt-Diagramm und unterstützt mit bis zu 5 frei definierbare Phasen (z. B. Grobplanung, Feinplanung, Materialprüfung, …) die unternehmensspezifischen Planungsprozesse.

In Abhängigkeit der Planungs-Phase wird der Planungshorizont (in Tagen) definiert und es werden entsprechende Detailinformationen angezeigt sowie aktualisiert. Die Plantafel zeigt u. A. folgende Zusatzinformationen an, um die Reihenfolgeplanung zu unterstützen:

  • Auftragsreferenz / Debitor
  • Gebuchte Gutmenge / Ausschussmenge
  • Lieferdatum / Differenz zu geplantem Enddatum
  • Rüst- und Bearbeitungszeiten
  • Vorgänger-/Nachfolger-Ressourcen und Differenzen

Eine grundsätzliche Zielsetzung ist es, eine optimale Reihenfolge der Einzelvorgänge in Abhängigkeit von verschiedenen Einflussfaktoren (z. B. Liefertermintreue, Lagerhaltungskosten, Rüstkostenoptimierung…) je Ressource zu finden.

Der Leitstand enthält u. A. folgende unterstützende Planungsprozesse und -funktionen:

  • Ein oder mehrere Einzelvorgänge umreihen
  • Sequenzen bilden und Rüstzeiten eliminieren
  • Material- und Lieferterminprüfung
  • Ressourcenwechsel
  • Planungsstatus setzen (offen, geprüft, genehmigt)
  • Freitext-Notizfeld für Planung, Produktion und Operator
  • Fixtermine setzen
  • Auftragsmenge ändern
  • Szenarioplanung und Bewertung
  • Umfangreiche Abfragen (Stückliste, Arbeitsplan, Lagerbestand…)

Durch Sortieren und Verschieben der Einzelvorgänge anhand der dargestellten Informationen können optimale Planungs-Szenarien hergestellt und mittels Kriterien automatisch bewertet werden. Die daraus erstellten Simulationsszenarien ermöglichen einen Vergleich untereinander, bevor die neuen Kapazitätsplanungen in den Produktionsaufträgen aktualisiert werden.

Symbolunterstützte Indikatoren unterstützen dabei die Planungsprozesse bei der Konfliktanalyse (z. B. Materialverfügbarkeit, Lieferdatum, ..) und zeigen, in welchem Schweregrad ein Problem vorliegt.

Der Leitstand bietet somit eine integrierte Planungstafel mit übergreifenden Informationen, welche Änderungen erst am Ende eines Planungsprozesses aktualisiert.

Der Nutzen im Überblick
Optimale Planung. Übersichtliche Darstellung.

  • Parametrisierbare und Performance optimierte Plantafel mit Zusatzinformationen
  • Bis zu 5 unternehmensspezifische Planungsphasen
  • Systemunterstützte Reihenfolgeplanung und Rüstoptimierung
  • Simulation, Szenarienplanung und Bewertung ohne Auswirkung auf aktuelle Kapazitätsplanung
  • Verfügbarkeitsprüfung kritischer Materialien
  • Symbolunterstützte Konfliktanalyse

Mehr Infos zur Lösung
Lösungen aus der Praxis. Entwickelt mit unseren Kunden.

Für nähere Informationen zur Lösung, kontaktieren Sie uns bitte über das Formular:

Subscriber