ERP-SOFTWARE FÜR den GROSS- & EINZELHANDEL

Herausforderungen

  • Warenverfügbarkeit
  • Lager und Logistik
  • Preisdruck
  • Druck durch neue Absatzkanäle
  • Loyalty-Programme
  • Erwartung von Serviceerlebnissen 

 

Lösung: ERP für den Groß- und Einzelhandel

Effiziente Tools und Funktionalitäten einer ERP Warenwirtschaft Software für den Einzel- und Großhandel, die neue Potenziale erschließt:

  • Portallösung mit integriertem Produktkatalog (PIM, jCat)
  • Angebotstool mit Gu?ltigkeitsverwaltung
  • Trommelverwaltung
  • EDI-Integration 
  • Schnelldispomaske mit automatischer Bestellanlage, Preis- und Mengensimulation
  • CRM-Funktionen
  • Rollenbasierendes Funktionsdesign
  • Abbildung von Sicherheitsstandards der Payment Card Industry (PCI)
  • vielseitige Artikelsuche
  • Erstellung von Endkundenangeboten
  • Werbe- und Aktionsblätter mit Kleinhändlerlogo
  • komplette Bestell- und Lieferabwicklung
  • Datenaustausch zu anderen ERP-Systemen 
  • Abbildung von Loyalty-Programmen
  • POS-Anbindung (Flexible Einbindung der klassischen POS-Hardwarekomponenten) 

 

Nutzen

  • Mehrstufige Kreditlimitprüfung mit Freigabesystem
  • Cross-Docking und Streckengeschäfte
  • Optimierung der Logistik (Transportdienstleister und Tourenplanung)
  • Automatische Zuschlagssteuerung
  • Übertragung der Transaktionsbelegen via EDI / XML
  • Lagerabwicklung mittels Funk- und Barcodetechnologie
  • Optimierte Schnelldisposition
  • Business Intelligence mit Umsatz- und DB-Analysen, Umsatzplanung
  • Vertriebssteuerung
  • Flexible Parametrisierung von Geschäftstypen und -kategorien
  • Umfangreiches Preis- und Aktionsmanagement
  • Dynamische Artikel-Setbildung (mix and match)
  • Verwaltung von Treueschemata: Bonuspunkte/Kundenkarten
  • Dynamische Warenauffüllregeln bzw. Warenverteilung nach Geschäftstyp
  • Flexible Gestaltung der POS-Oberfläche, Belege und Funktionalitäten

 

 

Unsere Kunden erzählen

Microsoft Dynamics AX bei Hartlauer

Video Hartlauer

Kundenzitat Hartlauer

 

 

"Die Zusammenarbeit mit der Firma FWI war schon immer eine sehr persönliche. Man muss die Menschen auch spüren im Unternehmen und nicht nur ein nacktes Produkt kaufen. Bei einer so großen Entscheidung ist es wichtig, dass auch die menschliche Ebene stimmt und die stimmt bei FWI."

Robert Hartlauer, Geschäftsführer Hartlauer.