DOWNLOADS
& VIDEOS

FWI
EVENTS

KONTAKT
DEUTSCHLAND

Michael Degroute

Key Account
Manager

+49 9181 4088 0
michael.degroute@fwi-group.com

KONTAKT
ÖSTERREICH

Alfred Schiller

Senior Sales
Manager

+43 50 551 0
alfred.schiller@fwi-group.com

Auswertungen

Big Data und das Internet of Things – Die Branchenlösung für Transport & Logistik ist nah am Microsoft Standard aufgebaut und ermöglicht daher das einfache Anbinden von verschiedenen Business Intelligence-Anwendungen. Vorausschauende Wartungen von Fahrzeugen, Echtzeit-Auswertungen (z. B. für die laufende Qualitätskontrolle während des Transports) und vieles mehr werden damit realisiert. 

Tagespreisangebote

Das CRM erfasst alle relevanten Informationen zu einem Tagespreisangebot in einer vordefinierten Maske. Die Kalkulation erfolgt im jeweiligen Kalkulationstool und wird im CRM angezeigt. Der Mitarbeiter leitet schnell und einfach das Tagespreisangebot aus dem CRM via E-Mail an den Kunden weiter. Eine Nachverfolgung der Aktivität ist, durch automatisches Setzen einer Aufgabe für den zuständigen Mitarbeiter, problemlos möglich.

Schadensmanagement

Kunden, die in verschiedenen Niederlassungen oder Abteilungen wegen einer Beschwerde anrufen, werden oft unterschiedlich qualifiziert behandelt. Sätze wie „da kann ich Ihnen nicht weiterhelfen, das ist nicht meine Abteilung“ sind keine Seltenheit. Grund ist das Fehlen eines einheitlichen Beschwerdemanagement-Systems. In dem System kann der Mitarbeiter  die bereits bekannten Beschwerden und den aktuellen Stand dazu einsehen, ebenso auch alle anderen relevanten Daten, wie Umsatz, Kundeneinstufung und bestehende Verträge, zum Kunden.

Hoher Abstimmungsaufwand

Daten zum Auftrag und Transport werden bereits im Vertriebsprozess erfasst (Toll Fees, Lieferbedingungen, Notwendigkeit einer Hebebühne…). Diese Daten gehen nur allzu leicht auf dem Weg in die Verkehrsabteilung verloren. Dies führt dazu, dass beim Kunden ein weiteres Mal nachgefragt werden muss. Wird nicht mehr rück gefragt, fehlen wichtige Komponenten des Transports, beispielsweise, dass keine Hebebühne beim Ein- oder Ausladen der Waren zur Verfügung steht.

Gesamtüberblick über Kunden

Microsoft Dynamics CRM, gepaart mit der Transportlogistik-Branchenerweiterung als CRM-System, garantiert einen 360 Grad Blick auf Kunden und Partner, unabhängig vom Standort oder der Abteilung des Mitarbeiters. Das System enthält alle relevanten Daten und macht es so dem Vertrieb leichter, passende Angebote zu erstellen. Im After Sales wird dem Kunden bei einer etwaigen Beschwerde rasch und strukturiert geholfen. 

Erkennen und Nutzen von Potenzialen

Dank der auf die Transportlogistik-Branche abgestimmten Features, steigt die Produktivität der Nutzer. So werden alle Tradelanes eines Kunden erfasst und in Potenziale unterteilt. Potenziale können dann durch wenige Klicks, auch mehrere Potenziale gleichzeitig, in Angebote und später in Aufträge umgewandelt werden. Nicht abgeschlossene Tradelanes können zum Kunden zurückgeführt und somit weiterhin als Potenzial angezeigt werden.

Unterschiedliche Vertriebsorganisationen je Transportart

Durch den fehlenden Rundum-Blick ist es nur schwer möglich, abteilungsübergreifend an einem Kunden zu arbeiten. Klassisch weiß die rechte Hand nicht was die linke macht. Dies führt zu Problemen bei der Bearbeitung von Ausschreibungen (Tendern), die mehrere Transportarten verlangen. Schlimmstenfalls bekommt der Kunde unterschiedliche Angebote für die gleiche Anfrage, weil verschiedene Standorte nicht dieselben Informationen abrufen können.

Kundenzitat Hapag-Lloyd

 

 

"Wir haben ein 2 Jahresprojekt so geschnitten, dass wir es in 4 Monaten realisiert haben und die Userakzeptanz trotzdem steigern konnten."

Mathias Schäfer, Senior Director IT, Hapag-Lloyd.

Insellösungen erschweren den Überblick – kein 360° Blick auf den Kunden

Verschiedenste IT-Systeme, gewachsen durch Zukäufe und Fusionen, geben oft keinen Gesamtblick auf den Kunden. Die Verkehrsabteilung weiß nicht, welche Kundenbeziehung in der Luft- oder Seefracht besteht und umgekehrt. Bei Beschwerden muss erst in verschiedenen Systemen nach Informationen gesucht werden. Dies führt zu schlechtem Service, sinkender Kundenzufriedenheit und erhöhtem Aufwand.

Anwenderbericht Hapag-Lloyd

CRM FÜR TRANSPORT- & LOGISTIKUNTERNEHMEN

Die Logistik-Branche hat die Ära der Innovationen ausgerufen. Durch IT-Unterstützung werden Ziele verfolgt wie: Servicequalität steigern, Prozesseffizienz in Vertrieb und Service optimieren sowie die Reduktion von Komplexität in der Kommunikation und im Business-Prozess.

Die IT hat in der Logistik einen extrem hohen Stellenwert. Da die Branche stark von Optimierung abhängig ist, wird die IT oft als Kernsäule der Unternehmen gesehen. Eine große Diskussion ist stets die Überlegung „Make or Buy“, da viele Systeme hausgestrickte Lösungen sind, die meist von großen internen IT-Abteilungen erstellt, gepflegt und weiterentwickelt werden. 

Unsere Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics CRM bietet für die Anforderungen der Branche eine investitions- und zukunftssichere Lösung. Ein System, das auf Basis eines weltweit eingesetzten Standards, die spezifischen Anforderungen einer ganzen Branche aufgegriffen hat und diese seit vielen Jahren erfolgreich umsetzt.

 

Folder zur Branchenlösung herunterladen

Herausforderungen

Back to the Roots war gestern. Neue Wege müssen beschritten werden.

Insellösungen erschweren den Überblick – kein 360° Blick auf den Kunden

Verschiedenste IT-Systeme, gewachsen durch Zukäufe und Fusionen, geben oft keinen Gesamtblick auf den Kunden. Die Verkehrsabteilung weiß nicht, welche Kundenbeziehung in der Luft- oder Seefracht besteht und umgekehrt. Bei Beschwerden muss erst in verschiedenen Systemen nach Informationen gesucht werden. Dies führt zu schlechtem Service, sinkender Kundenzufriedenheit und erhöhtem Aufwand.

Unterschiedliche Vertriebsorganisationen je Transportart

Durch den fehlenden Rundum-Blick ist es nur schwer möglich, abteilungsübergreifend an einem Kunden zu arbeiten. Klassisch weiß die rechte Hand nicht was die linke macht. Dies führt zu Problemen bei der Bearbeitung von Ausschreibungen (Tendern), die mehrere Transportarten verlangen. Schlimmstenfalls bekommt der Kunde unterschiedliche Angebote für die gleiche Anfrage, weil verschiedene Standorte nicht dieselben Informationen abrufen können.

Hoher Abstimmungsaufwand

Daten zum Auftrag und Transport werden bereits im Vertriebsprozess erfasst (Toll Fees, Lieferbedingungen, Notwendigkeit einer Hebebühne…). Diese Daten gehen nur allzu leicht auf dem Weg in die Verkehrsabteilung verloren. Dies führt dazu, dass beim Kunden ein weiteres Mal nachgefragt werden muss. Wird nicht mehr rück gefragt, fehlen wichtige Komponenten des Transports, beispielsweise, dass keine Hebebühne beim Ein- oder Ausladen der Waren zur Verfügung steht.

Schadensmanagement

Kunden, die in verschiedenen Niederlassungen oder Abteilungen wegen einer Beschwerde anrufen, werden oft unterschiedlich qualifiziert behandelt. Sätze wie „da kann ich Ihnen nicht weiterhelfen, das ist nicht meine Abteilung“ sind keine Seltenheit. Grund ist das Fehlen eines einheitlichen Beschwerdemanagement-Systems. In dem System kann der Mitarbeiter  die bereits bekannten Beschwerden und den aktuellen Stand dazu einsehen, ebenso auch alle anderen relevanten Daten, wie Umsatz, Kundeneinstufung und bestehende Verträge, zum Kunden.

Lösung

CRM-Software auf Basis von MS Dynamics CRM. Der Standard zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Branche.

Als CRM-Anbieter für die Branche Transport & Logistik bieten wir folgende Lösungen:

  • Trade-Lane-Management,
  • Ad-hoc-Angebotsplatzierung,
  • Hunting-Prozesse,
  • geführte Verkaufsprozesse und auch
  • die smarte Einbindung von Subunternehmern bzw. Partnerunternehmen.
     

    Auch die folgenden Standard CRM-Prozesse sind in der Lösung abgedeckt:

    • 360 Grad Sicht auf Kunden und Interessenten
    • Klassifizieren von Kunden anhand Umsatzzahlen, Verkaufschancen und Potenzialen
    • Follow-Ups zu Aktivitäten, beispielsweise aus einem Termin direkt ein Potenzial oder eine Verkaufschance erstellen
    • (Schnell-)Erfassung und Bearbeitung von Kundenpotenzialen und Tagespreisen, unterteilt nach Business und Service
      - Abbildung verschiedenster Regionen und Länder, für die Erfassung potenzieller Tradelanes/Routen im System
      - Erfassung von diversen Kalkulationsbedingungen
      - Angabe von Wiedervorlage-Zeitpunkten und proaktive Erinnerung durch das System (z. B. per E-Mail oder im User-Dashboard)
      - Weiterentwicklung von Potenzialen zu Verkaufschancen und Angeboten
      - Rückführung nicht gewonnener Potenziale in den kundenspezifischen „Potenzialtopf“
      - Automatisierte Angebotserstellung und Versand
    • Strategischer Verkauf: von der Abbildung von Tagespreisen und diversen Kalkulationsbedingungen sowie Konditionen über Besuchsvorbereitung bis hin zu Kundenpotenzialanalyse und Vertriebsreporting
    • Marketing: von Kampagnen- und Leadmanagement, über Integration von Newsletter- und Drittsystemen, bis hin zu einheitlicher Steuerung von Marketingaktionen und Salespromotion
    • Service: Fracht-Tracking und Reklamationsmanagement mit automatisierten Statusbenachrichtigungen
    • Business Intelligence mit Decisions for CRM: vom übersichtlichen Management Cockpit über Vertriebsforecasting bis hin zum KPI-Monitoring

    Nutzen

    Die PS auf die Straße bringen. Auch im Back Office.

    Erkennen und Nutzen von Potenzialen

    Dank der auf die Transportlogistik-Branche abgestimmten Features, steigt die Produktivität der Nutzer. So werden alle Tradelanes eines Kunden erfasst und in Potenziale unterteilt. Potenziale können dann durch wenige Klicks, auch mehrere Potenziale gleichzeitig, in Angebote und später in Aufträge umgewandelt werden. Nicht abgeschlossene Tradelanes können zum Kunden zurückgeführt und somit weiterhin als Potenzial angezeigt werden.

    Gesamtüberblick über Kunden

    Microsoft Dynamics CRM, gepaart mit der Transportlogistik-Branchenerweiterung als CRM-System, garantiert einen 360 Grad Blick auf Kunden und Partner, unabhängig vom Standort oder der Abteilung des Mitarbeiters. Das System enthält alle relevanten Daten und macht es so dem Vertrieb leichter, passende Angebote zu erstellen. Im After Sales wird dem Kunden bei einer etwaigen Beschwerde rasch und strukturiert geholfen. 

    Tagespreisangebote

    Das CRM erfasst alle relevanten Informationen zu einem Tagespreisangebot in einer vordefinierten Maske. Die Kalkulation erfolgt im jeweiligen Kalkulationstool und wird im CRM angezeigt. Der Mitarbeiter leitet schnell und einfach das Tagespreisangebot aus dem CRM via E-Mail an den Kunden weiter. Eine Nachverfolgung der Aktivität ist, durch automatisches Setzen einer Aufgabe für den zuständigen Mitarbeiter, problemlos möglich.

    Auswertungen

    Big Data und das Internet of Things – Die Branchenlösung für Transport & Logistik ist nah am Microsoft Standard aufgebaut und ermöglicht daher das einfache Anbinden von verschiedenen Business Intelligence-Anwendungen. Vorausschauende Wartungen von Fahrzeugen, Echtzeit-Auswertungen (z. B. für die laufende Qualitätskontrolle während des Transports) und vieles mehr werden damit realisiert. 

    Unsere Kunden erzählen

    Microsoft Dynamics CRM bei Hapag-Lloyd

    Anwenderbericht Hapag-Lloyd

    Kundenzitat Hapag-Lloyd

     

     

    "Wir haben ein 2 Jahresprojekt so geschnitten, dass wir es in 4 Monaten realisiert haben und die Userakzeptanz trotzdem steigern konnten."

    Mathias Schäfer, Senior Director IT, Hapag-Lloyd.