CRM-SOFTWARE FÜR MASCHINEN- UND ANLAGENBAUER

Die Anforderungen der Branche reichen vom Neumaschinen- und Anlagenverkauf über die Störungs- und Reparaturleistungen bis hin zu komplexen Lifecycle-Management-Konzepten. Unsere smarte CRM-Software für Maschinen- und Anlagenbau führt Prozessoptimierungen und Effizienzsteigerungen in national sowie international agierenden Unternehmen herbei. Problemstellungen wie Verkaufs- und Serviceprozessoptimierung, Heterogenität der Geschäftsprozesse sowie Internationalität sind in dieser Branche nicht selten. 

Herausforderungen

Lange Verkaufszyklen. Individuelle Projekte.

Auf die richtigen Deals setzen

Marketing und Sales sorgen für Neukunden im Unternehmen, doch das ist im Projektgeschäft meist nicht so simpel. Verkäufer können sich bei der Bewertung der Verkaufschancen natürlich auf ihr Bauchgefühl verlassen. Gerade bei Maschinen- und Anlagenbauern, wo die Verkaufszyklen sehr lange sind und nahezu jedes Projekt ein Einzelauftrag ist, kann das falsche Bauchgefühl viel Schaden anrichten. Hohe Costs of Sales, teure Arbeitsstunden durch aufwendige Kalkulationen für die Angebotserstellung entstehen, kurz gesagt: viel Aufwand für einen unsicheren Deal.

Umfangreiche Angebotslegung

Jede Maschine oder Anlage ist nahezu ein Einzelauftrag. Die Angebotslegung inklusive Stunden-Kalkulation und erstem Grobentwurf nimmt viel Zeit und Geld in Anspruch. Preise und Stückzahlen, der zu verwendenden Teile, müssen aus den unterschiedlichen Software-Systemen zusammengetragen werden. Bundles aus vergangenen Projekten erleichtern die Arbeit, sind aber oft nicht hinreichend dokumentiert, um schnell und vollständig abgerufen werden zu können.

Service als Wettbewerbsvorteil

Jede Minute, in der die Maschine oder Anlage beim Kunden unfreiwillig stillsteht, ist ein großer finanzieller Verlust und verärgert den Kunden. Richtige und sofortige Reaktion auf Störungen ist unumgänglich und das A und O im After Sales. Doch denken wir einen Schritt weiter: Es wäre besser, wenn Ersatzteile schon vor Eintritt des Maschinen-Stillstandes getauscht werden. 

Serviceeinsätze rund um den Globus

Die Servicetechniker sind viel unterwegs. Manchmal erfolgen Serviceleistungen über Kontinente hinweg und die Techniker sitzen stundenlang im Flugzeug. Natürlich gönnt er sich den notwendige Schlaf, aber was ist, wenn er sich während des Fluges auf die Servicearbeiten vor Ort vorbereiten und den digitalen Service-Akt einsehen möchte?

Lösung

CRM-Software für Maschinen- und Anlagenbauer. Der richtige Begleiter vom Angebot bis zum After Sales.

Unsere CRM-Branchenlösung verschafft Ihnen Überblick über Ihre Kundendaten und unterstützt von der Leadgenerierung bis zum Servicefall:

  • objektive Verkaufschancenbewertung mit dem nahtlos integrierten CRM Add-On SalesUP
  • Berechnung der Abschlusswahrscheinlichkeit durch Beantwortung vorgegebener Fragen, die aber individuell an den eigenen Verkaufsprozess angepasst werden können
  • gesamte Kontakt-, Produkt- und Servicehistorie aller Kunden auf einen Blick
  • verbesserte und schnellere Angebotslegung: CRM-Zugriff auf aktuelle Preise und bestehende Bundles durch Integration mit dem ERP-System
  • gesteigerte Servicequalität: Kaputte Maschinen/Anlagen und deren Ersatzteilen werden direkt vom Servicemitarbeiter fotografiert, die Teile korrekt nachbestellt und in der Historie abgelegt
  • zielgruppenspezifische Ansprache von Interessenten: Marketingkampagnen werden auf Interessen und sonstige im CRM hinterlegte Daten abgestimmt
  • Tracking und Auswertung sämtlicher Marketingaktivitäten: Kampagnen, Website, E-Mail-Aussendungen,...

Nutzen

Fokus auf die richtigen Deals. Service in seiner besten Form.

Rundum Unterstützung in der Verkaufsphase

Das CRM-System bewertet im ersten Schritt die Erfolgsaussicht der bestehenden Verkaufschancen. Ist eine Opportunity vielversprechend wird die Angebotslegung CRM-technisch unterstützt. Produktpreise, Bundles und sonstige Erfahrungswerte aus vergangenen Projekten werden im Angebot berücksichtigt. Der Sales verliert keine Zeit bei Verkaufschancen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit sowieso erfolglos bleiben.

Nie mehr „Gießkannen-Prinzip-Marketing“

Mit einem CRM-System ist die Ansprache der Interessenten von Beginn an zielgruppenspezifisch und personalisiert. Massenaussendungen gehören der Vergangenheit an: Kampagnen werden auf Branchen, Jobtitel der Personen, Unternehmensgrößen oder sonstigen im CRM hinterlegten Daten angepasst. Im CRM lassen sich Kampagnen mit allen zugehörigen Aktivitäten abbilden, messen und auswerten. Integrierte Add-Ons ermöglichen Website-Tracking, Campaign Automation, Newsletterversand und Event Management. Interessenten werden regelmäßig an das Unternehmen erinnert, aber nicht durch einen Einheitsbrei an Werbemaßnahmen abgeschreckt.

Zufriedene Kunden durch besten Service

Servicieren bevor Schaden entsteht. Vergangenheitswerte geben Auskunft darüber, wann Ersatzteile bei der Maschine/Anlage zu tauschen sind. Beim Kunden entstehen keine Ausfallzeiten. Doch auch bei unvorhersehbaren Störungen rückt der Servicetechniker mit mobiler CRM-Lösung aus: Fotos von kaputten Teilen werden geschossen, Videoanleitungen für die Reparatur zur Verfügung gestellt und die Historie der Maschine/Anlage samt verbauter Teile direkt vor Ort nachverfolgt.

Offline-Fähigkeit im Serviceeinsatz

Mit der Offline-Fähigkeit der CRM-Integration in Microsoft Outlook kann der Servicetechniker ohne Online-Verbindung zum CRM-Server seine Vorbereitungen für den Service-Trip durchführen, Termine adaptieren und die notwendigen Mails zur Information des Kunden bzw. einem lokalen Service-Partners vor Ort schreiben. Zudem kann er die Service-Berichte beim Rückflug in die Heimat vervollständigen und beim Erreichen einer WLAN- oder VPN-Verbindung mit einem Mausklick synchronisieren. 

Unsere Kunden erzählen

Microsoft Dynamics CRM bei der BWT AQUA AG

Anwenderbericht BWT AQUA AG

Kundenzitat BWT AQUA AG

 

 

"Mit dem Einsatz von Microsoft Dynamics CRM können wir unsere technischen Möglichkeiten ausschöpfen und sogar noch weiteres Potenzial gewinnen. dox42 schenkt uns eine unglaubliche gestalterische Vielfalt, während es die Anwendung erheblich vereinfacht."

Dominik Berneker, Leiter IT/ IT Projekte, BWT AQUA AG.